Fußpflege­schule Simon

Wir bilden Sie umfassend und professionell zur Fußpflegerin/zum Fußpfleger aus: in Theorie und Praxis.

  • Schneller (Quer-)Einstieg in die Praxis
  • Überschaubare GruppengrĂ¶ĂŸe
  • Erfahrene FachkrĂ€fte / Schulungs­leiterinnen
  • Qualifizierte Fußpfleger*innen sind gefragt
Fuß Massage, Entspannung Massage fĂŒr die FĂŒĂŸe.

Lernen Sie von erfahrenen FachkrÀften

In unserer Fußpflegeschule lernen Sie von erfahrenen Podologen und anhand verschiedener Modelle, worauf es in Ihrer TĂ€tigkeit in der Fußpflege ankommt. Dabei legen wir sehr viel Wert darauf, Sie mit grĂŒndlichem Wissen und praktischem Können auszubilden. In einer ĂŒberschaubaren GruppengrĂ¶ĂŸe entsteht ein harmonisches und förderliches Miteinander. Sie erfahren die volle Aufmerksamkeit, können die genauen AblĂ€ufe und Handgriffe verfolgen und erhalten individuelle Hilfestellungen. Mit unserer fachlich versierten Ausbildung zur Fußpflegerin / zum Fußpfleger bekommen Sie gleichzeitig einen fundierten Einblick in die Podologie. So ist unsere Ausbildung auf gute Ergebnisse, zufriedene Teilnehmer*innen und einem effektiven Lerneffekt ausgerichtet. Nutzen Sie auch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmer*innen.

Modernes FußpflegegerĂ€t mit Absaugtechnik.
FĂŒĂŸe werden nach der Fuß Massage lackiert.

Ein talentierter Fußpfleger hat zudem beste Voraussetzungen fĂŒr die staatliche Ausbildung zum Podologen.
Aufgrund der stetigen Nachfrage nach Fußpfleger*innen eröffnet sich die Chance, mit stĂ€ndig wachsender Stammkundschaft ein attraktives Einkommen zu generieren. Ob haupt- oder nebenberuflich. Machen Sie den Unterschied und lernen Sie von Anfang an, wie es richtig geht. Wir zeigen Ihnen zusĂ€tzliche Kooperationsmöglichkeiten mit unserer Podologie Praxis Simon.

Zur Podologie Praxis
Portraitfoto von Jutta Simon im Hintergrund sind Dreiecksformen zu sehen.

Schulungsleiterin:
Jutta Simon

Als qualifizierte Podologin, Heilpraktikerin und ehemalige Dozentin an der Akademie fĂŒr Gesundheitsberufe ist Frau Simon seit ĂŒber 20 Jahren in Ihrem Fachgebiet tĂ€tig. In der fachlich versierten Fußpflegeausbildung erhalten Sie ein umfangreiches Wissen, lernen die Chancen und Grenzen der Fußpflege kennen und bekommen einen fundierten Einblick in die Podologie. Frau Simon ist sowohl fĂŒr den kosmetischen Teil der Ausbildung als auch fĂŒr praxisrelevante Themen verantwortlich und bringt Ihnen den Kundenkontakt anhand realer Probanden bei.

„Als Motivation und Ziel sehe ich den Umgang mit Menschen, den Erfahrungsaustausch und die
Nachwuchsförderung. Als erfahrene Podologin bin ich auch selbstverstÀndlich daran interessiert, Ihnen den Beruf
des Podologen nĂ€her zu bringen.“

Ausbilderin:
Maria KrĂŒtzkamp

Dank Ihrer langjĂ€hrigen medizinischen und gesundheitlichen Expertise sind Sie bei Frau KrĂŒtzkamp in besten HĂ€nden. Als ehemalige Dozentin an der Akademie fĂŒr Gesundheitsberufe hat Sie jahrelang viele praktische und theoretische Inhalte geschult. Zudem hĂ€lt Sie als Inhaberin einer Praxis fĂŒr
Naturheilkunde, ErnĂ€hrungsberatung und Hypnose regelmĂ€ĂŸig FachvortrĂ€ge und begleitet Ihre Patient*innen auf dem Weg zu einer besseren Gesundheit.

WĂ€hrend der Ausbildung lernen Sie von Frau KrĂŒtzkamp medizinische Lehrinhalte zur Behandlung und Versorgung der Patient*innen kennen. Als Podologin und Heilpraktikerin ist Sie aufgrund zahlreicher Fortbildungen stets auf dem neuesten Stand und bringt Ihnen aktuelle Themen nĂ€her.

Mit unserem Fachwissen stehen wir Ihnen sowohl vor, wĂ€hrend als auch nach Ihrer Ausbildung jederzeit zur Seite. Wir freuen uns darauf, Sie bei unseren Schulungen begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen.

Portraitfoto von Maria KrĂŒtzkamp im Hintergrund sind Dreiecksformen zu sehen.

Das Berufsbild der Fußpfleger*in

Die kosmetische Fußpflege ist kein geschĂŒtzter Beruf, weshalb es leider viele unseriöse Anbieter gibt, die unprofessionelle Behandlungen ohne Ausbildungskenntnisse durchfĂŒhren. Umso wichtiger, dass Fußpfleger*innen die Anforderungen des Marktes kennen, diesen gerecht werden und sich essenzielle Grundkenntnisse aneignen.

Das steigende Gesundheitsbewusstsein lĂ€sst sowohl Ă€ltere als auch jĂŒngere Menschen regelmĂ€ĂŸig die Fußpflege aufsuchen. Zudem steigt auch der eigene Anspruch an der Ästhetik der FĂŒĂŸe und bietet dem Kunden einen Ausklang aus der stressigen Zeit. Die kosmetische Fußpflege (PedikĂŒre) umfasst sowohl pflegerische als auch dekorative Maßnahmen am Fuß.

Modernes FußpflegegerĂ€t mit Absaugtechnik.
Fuß Massage, Entspannung Massage fĂŒr die FĂŒĂŸe.

Hierzu zĂ€hlen typische Behandlungen wie das Entspannen der FĂŒĂŸe in einem Fußbad, dass KĂŒrzen der NĂ€gel, dass Bearbeiten von Nagelhaut und Hornhaut oder die Abschlusspflege mittels ausgewĂ€hlter Cremes. FĂŒr eine professionelle Fußpflege sind auch strenge Hygienevorschriften zu beachten und eine kompetente Beratung erforderlich. Auch wenn eine Ausbildung nicht zwingend erforderlich ist, werden die meisten Kund*innen ein Zertifikat oder Ă€hnliches sehen wollen. Mit unserer Fußpflegeausbildung bieten wir Ihnen eine gute Grundlage fĂŒr Ihr berufliches Fortkommen und geben Ihnen ein solides Fundament, auf das Sie aufbauen können. Ein weiterer Schritt könnte im Anschluss beispielsweise die Ausbildung zum Podologen sein.

Fuß Massage, Entspannung Massage fĂŒr die FĂŒĂŸe.

Als Fußpfleger*in haben Sie einen verantwortungsvollen Beruf mit Zukunft. Mit unserer Ausbildung vermitteln wir Ihnen ein tiefgrĂŒndiges Wissen in Theorie und Praxis, sodass Sie im Anschluss die Möglichkeit haben, Ihren Traum der SelbststĂ€ndigkeit zu verwirklichen oder im AngestelltenverhĂ€ltnis zu arbeiten. Wir bieten Ihnen vielfĂ€ltige Kooperationsmöglichkeiten mit unserer Podologie Praxis Simon.

<iframe id="etifr" src="https://www.eTermin.net/mediengestaltung" height="1600px" width="100%" scrolling="no" frameborder="0"></iframe><script src='https://www.eTermin.net/js/resizecustomersitescroll.min.js' type='text/javascript'></script>

Vorteile der Fußpflege-Ausbildung

Der Beruf als Fußpfleger*in gewinnt immer mehr an Bedeutung. Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen, sind offen fĂŒr Neues und hantieren geschickt? Dann zeigen wir Ihnen die Vorteile der Fußpflege-Ausbildung:

  • Schneller (Quer-)Einstieg in die Praxis
  • Freie Zeiteinteilung
  • Krisensicherer Job
  • Arbeiten in der SelbststĂ€ndigkeit oder AngestelltenverhĂ€ltnis
  • Qualifizierte Fußpfleger*innen sind gefragt
  • Menschen was Gutes tun
  • Gute Grundlage fĂŒr die weitere Ausbildung als Podologe/Podologin

Anmeldung

Hier können Sie Ihren Termin buchen. Klicken Sie dazu auf einen verfĂŒgbaren Kurs und folgen Sie den Anweisungen.